Suche:

Highlights

14.03.2017

Luxusliner der Arbeiterklasse

Sie waren sozialistische Inseln des Glücks im Meer des Kapitalismus: die Urlauberschiffe der DDR. Insgesamt drei Kreuzfahrtschiffe hielt die DDR unter Dampf. Hauptreiseziel: Kuba. Etwa 280 000 DDR-Bürgern war es vergönnt, eine für DDR-Verhältnisse teure Seefahrt zu unternehmen. Vermittelt wurden die Reisen über die Gewerkschaft. Vom einfachen Arbeiter bis zum Professor waren alle vertreten. Manche nutzten die Reise zum Fluchtversuch, manche erlebten einfach nur die Reise ihres Lebens. 25 Jahre nach der Wiedervereinigung erzählt die Dokumentation einige dieser Geschichten.